Suche

Suchresultate

107 Inhalte gefunden
Coronavirus - Quarantänepflicht für Einreisende aus Risikoländern
Wer in ein Land mit einem erhöhten Infektionsrisiko reist, muss sich bei der Rückkehr via Meldeformular beim Gesundheitsamt melden und zehn Tage zuhause in Quarantäne bleiben.
Coronavirus: Keine flächendeckenden Massnahmen in der Ostschweiz geplant
GDK-Ost • Die Gesundheitsdirektoren der Ostschweizer Kantone haben sich über die aktuelle Situation rund um das Coronavirus ausgetauscht. Koordinierte zusätzliche Massnahmen sind zurzeit nicht notwendig.
Erste Informationen zur Ukraine-Krise
Die kantonalen Behörden von Appenzell I.Rh. verfolgen die Lage in der Ukraine sehr aufmerksam. Das Asylzentrum Mettlen ist darauf vorbereitet, in den nächsten Tagen und Wochen ukrainische Flüchtlinge aufzunehmen. Für Fragen zur Ukraine-Krise wurde eine kantonale Anlaufstelle eingerichtet.
Am Maimarkt Rauschbrille testen
Mit Rauschbrillen können Besucherinnen und Besucher des Maimarkts im Dorfzentrum von Appenzell sicher ausprobieren, welchen Einfluss Alkohol auf die Bewältigung verschiedener Aufgaben hat. Die Beratungsstelle für Suchtfragen des Kantons Appenzell I.Rh. präsentiert sich mit einem Stand und hat unter anderem Rauschbrillen verschiedener Stärken dabei.
False Neue Telefonnummer für den ärztlichen Notfalldienst im inneren Landesteil
Die Notfallstation des Spitals Appenzell mit der Telefonnummer 071 788 73 34 löst die Triagefunktion des Ärztefons per sofort ab. Damit gilt für die Bevölkerung im inneren Landesteil ab sofort nur noch eine Notfalldienstnummer.
False Antonino Meli wird neuer Leiter des Regionalen Arbeitsvermittlungszentrums (RAV) des Kantons Appenzell I.Rh.
Die Aufsichtskommission der kantonalen Ausgleichskasse Appenzell I.Rh. hat Antonino Meli als neuen Leiter des Regionalen Arbeitsvermittlungszentrums (RAV) gewählt.
Testen und Impfen über Weihnachten und Neujahr
Die Corona-Fallzahlen steigen seit Wochen und die Belastung der Spitäler ist hoch. Um Ansteckungen über Weihnachten und Neujahr zu verhindern, werden auch über die Feiertage COVID-19-Schnelltests angeboten.
Covid-19: Impfungen für Kinder ab fünf Jahren möglich
Die ersten Impfdosen für Kinder zwischen fünf und elf Jahren sind im Kanton Appenzell I.Rh. angekommen. Interessierte Eltern können sich in ihrer Haus- oder Kinderarztpraxis informieren. Anmeldungen nehmen einzelne Haus- und Kinderarztpraxen sowie das Ostschweizer Kinderspi-tal entgegen.
False Jungendunterkunft Appenzell: Kanton prüft Nutzungsmöglichkeiten
Die Standeskommission hat dazu eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben.
Neue Leitung für das Asylzentrum
Die Standeskommission hat Esther Hörnlimann als Leiterin des Asylzentrums Appenzell gewählt. Die 36-Jährige tritt die neue Stelle Anfang März 2022 an.

Paginierung